Tag 117 – 119 Von den Black Hills in die Badlands

Datum: 25.Juli – 28.Juli 2011 Orte: Spokane Creek -> Wall, South Dakota, USA Unterkunft: Campingplatz Wetter: sonnig , heftige Gewitter!!! Kilometerstand (CBF): 333430km

Schweren Herzens haben wir gestern den Campingplatz in den Black Hills verlassen. Der Weg führte uns über Rapid City (wo wir am Vorabend „Harry Potter“ im Kino gesehen hatten) auf die Autobahn ein Stück Richtung Osten. Die Fahrt verlief schnell und ereignislos. Nach knapp 2 Stunden waren wir in Wall angekommen. Ein kleiner Ort mit weniger als 1000 Einwohnern, der „das Tor“ zu den Badlands ist. Der ganze Ort existiert eigentlich nur, weil in den 30´er Jahren die Frau eines Kleinunternehmers die Idee hatte, Gäste mit kostenlosem, kalten Wasser zum Anhalten in Wall zu „überreden“. Das Geschäft gibt es bis heute und es ist auf viele hundert Quadratmeter gewachsen. Kostenloses Wasser gibt es immer noch und eine Tasse Kaffee kostet 5$ Cent. Ansonsten ist der „Wall Drug Store“ eine riesige aber charmante Touristenfalle.

Unseren Campingplatz hatten wir schnell bezogen und verbrachten den Nachmittag im „Drug Store“. Irgendwann habe ich mal raus geschaut und gesehen, dass sich dunkle Wolken zusammen brauen. Auf dem Campingplatz angekommen, bekamen wir den Rat vom Besitzer, unser Zelt unter den Pavillion zu verlegen. Wir hatten es extra unter den Bäumen aufgestellt, um Schatten zu haben. Die Gewitter-Stürme in den vergangenen Tagen waren hier wohl sehr schlimm…und zu unserem Glück folgten wir dem Rat und zogen das Zelt um.

Kaum waren wir damit fertig, braute sich das Unheil über uns zusammen. Das erste Gewitter fegte über uns hinweg und setze den Zeltplatz komplett unter Wasser. Selbst unter dem Pavillion bekamen wir mehr als genug ab, wie die Bilder zeigen. Unser ursprünglicher Zeltplatz ist bis jetzt noch 10cm unter Wasser, obwohl es heute nicht mehr geregnet hat. Wir hatten ungefähr 2-3 Stunden Ruhe…dann kam das Gewitter zurück. Die Nacht haben wir beide nicht besonders viel geschlafen.

Heute haben wir mit den Moppeds die Badlands erkundet. Dafür waren wir ja schließlich hier her gekommen. Am Morgen haben wir uns den 5$ Cent Kaffee und hausgemachte Dougnuts gegönnt. Am Nachmittag gab es einen Buffalo-Burger für die hungrigen Mägen.

Heute Nachmittag haben wir das Zelt sauber gemacht, getrocknet und die Plane aufgehangen. Alles war klatschnass….

Den Abend haben wir bei einem Bierchen mit unseren neuen Zeltnachbarn verbracht, die uns in ihr Haus in Oregon eingeladen haben 🙂 Gestern Hatten wir einen netten Plausch mit einem älteren Paar, die 10 Jahre in Deutschland in der Nähe von Köln gewohnt haben.

Wir krabbeln nun in die Schlafsäcke. Morgen früh geht es Richtung Westen.

K

P1050465P1050469P1050464P1050466P1050475P1050477P1050520P1050537P1050542P1050543P1050545P1050547P1050551P1050556P1050559P1050563P1050573P1050592P1050594P1050598P1050603P1050629P1050634P1050635P1050650P1050672P1050679P1050697P1050703P1050711P1050712P1050728P1050733P1050738

2 Kommentare zu “Tag 117 – 119 Von den Black Hills in die Badlands

  1. hallo ihr zwei. ich moechte euch gratulieren zu eurer erlebnisreichen und interessanten tour. ich lese eure blogs praktisch seit anfangs an mit. absolut genial und lustig geschrieben. morgen montag geht es nun auch fuer mich los auf meine tour, ft. lauderdale (wo wir uns im starbucks trafen bei regenpause) nach sturgis SD wo ihr ja im moment weilt (und leider das sturgis bike fets vom 8-15 august verpasst??) danach wetskueste und retour heim nach florida. vielleicht trifft man sich auf meinem weg in den norden (georgia, tennessee, missouri, nebraska, south dakota) ihr koennt mir ja eine text message senden 1954 980 3225 sollte dies auf eurer route liegen. ansonsten wuensche ich euch weiterhin eine super erlebnisreiche und sichere fahrt. euer biker friend mark-the swiss

  2. Hallo Mark!Schön vor Dir zu lesen. Wir sind inzwischen Richtung Yellowstone Park in Wyoming unterwegs. In Sturgis haben wir natürlich vorbeigeschaut und die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren! Wir wünschen Dir (und den tausenden anderen Bikern) eine tolle Zeit! Wir werden uns Yellowstone anschauen und dann Richtung Norden weiter fahren. Nochmal kurz nach Kanada rüber und Vancouver besuchen…dann die Westküste runter. Ende September müssen & wollen wir rüber nach Australien. Wenn Du in South Dakota bist, dann unbedingt den "Loop" durch die Black Hills / Custer State Park (16 / 16a) fahren! Ganz viel Spaß und eine tolle Zeit wünschen wir Dir!Katja

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s