Feedback erwünscht – nutzt unsere Comment-Funktion im Blog

Hallo liebe Familie, Freunde, Leserinnen & Leser!

Nini und ich sind nun seit vielen Wochen unterwegs und wie wir in der „Manage“ Übersicht des Blogs feststellen können, wurden unsere Beiträge ingesamt schon 50.000x aufgerufen! Wir freuen uns auf euer Feedback und uns interessiert es sehr, wer unsere Leser/innen sind. Also schreibt uns doch mal einen Kommentar hier rein.

Weiterlesen

Advertisements

Tag 139 – 145 Berge und plötzlich Meer mit neuen und „alten“ Freunden

Datum: 16. August – 22. August 2011 Orte: Kamloops -> Vancouver -> Vancouver Island -> Victoria -> Nanaimo -> Coombs -> Ucluete -> Victoria, British Columbia, Kanada -> Port Angeles, Washington, USA -> Brinnon -> Hoodsport -> Olympia -> Vancouver -> Portland, Oregon -> Mount Hood -> Vancouver, Washington, USA  Unterkunft: Motel, Gästebett von Amanda, Gästebett von Ada   Wetter: sonnig  Kilometerstand (CBF): 38744km

Wir verließen Kamloops am Dienstag Vormittag kurz nach 11 Uhr in Richtung Süd-Westen mit dem Ziel Vancouver / Vancouver Island. Bereits Anfang des Jahres hatte sich Amanda auf unsere Couchsurfing Anfrage für unsere Tour gemeldet und uns zu sich nach Victoria auf Vancouver Island eingeladen. Dieser netten Aufforderung für einen Besuch konnten wir natürlich nicht widerstehen und waren glücklich, an einem so schönen Ort eine nette Unterkunft zu haben, die auf uns warten würde. 

Weiterlesen

Tag 133 – 138 Glacier & Banff & Jasper Nationalpark + Besuch „auf“ Vulcan

Datum: 10. August – 15. August 2011 Orte: Bozeman -> Polson -> Bigfork -> Columbia Falls -> Glacier National Park -> St. Mary, Montana, USA -> Cardston, Alberta, Kanada -> Vulcan -> Calgary -> Canmore -> Banff National Park -> Lake Louise -> Jasper National Park -> Jasper -> Valemount, British Columbia -> Kamloops, British Columbia, Kanada  Unterkunft: Motel, Campingplatz, Gästebett von Maren Wetter: sonnig, kleine Schauer  Kilometerstand (CBF): 37347km

Nachdem Nadines Transalp die neuen Reifen drauf hatte, verließen wir Bozeman über die Interstate 90 Richtung Nord-Westen. Kurz hinter Missoula ging es auf die 93 Richtung Norden bis zu unserem Tagesziel – dem malerischen Städtchen Polson, welches direkt am Flathead Lake liegt. Obwohl Montana viele wunderschöne Straßen auf dem Weg Richtung Norden zu bieten hat, zogen wir an dem Tag die Autobahn vor, um es rechtzeitig bis zu Marens Haus zu schaffen. Maren hatten wir einen Tag vorher im ADV Forum kontaktiert, wo sie ihren Garten als Zeltplatz für Motorradreisende zur Verfügung stellt. Maren ist 60 Jahre jung und hat vor 6 Jahren mit dem Motorrad fahren angefangen. Inzwischen besitzt sie eine 1983´er Honda Goldwing und eine 3 Jahre alte Kawasaki KLR, um ins Gelände ausfahren zu können. 

Weiterlesen

Tag 124 – 132 Grand Teton, Yellowstone und Reifenwechsel in Montana

Datum: 01. August – 09.August 2011 Orte: Dayton -> Cody -> Grand Teton National Park -> Yellowstone National Park, Wyoming -> Bozeman, Montana, USA Unterkunft: Motel, Campingplatz, Gästebett von Lori & Craig Wetter: sonnig , viele kleine & einige große Gewitter Kilometerstand (CBF): 35352km

Wir fuhren früh am Morgen in Dayton los und wenige Kilometer später ging es über die ersten Berge – die Big Horns. Leider war der Himmel voller Wolken und es wurde ziemlich kalt so weit oben. Nach dem nächsten Tankstop kam Regen auf und wir vertrieben uns die Zeit mit einem heißen Kaffee und einem netten Plausch mit einem kanadischen Ehepaar (Goldwing Fahrer). Nach ca 1 1/2 Stunden konnten wir weiter fahren. Spät am Nachmittag erreichten wir Cody, wo wir uns eine Nacht im Motel gönnten. Ich habe davon wenig mitbekommen…ich war so platt, dass ich gegen 18.00 Uhr eingeschlafen und erst am nächsten Morgen wieder wach geworden bin. Nach einem kurzen Frühstück ging es weiter Richtung „Osteingang“ des Yellowstone National Parks. Wir erfreuten uns am sonnigen Wetter und der grandiosen Landschaft. Erstes Ziel war nun die Suche nach einem Campingplatz im Grand Teton Park, der südlich an den Yellowstone anschließt. Wir hatten Glück und fanden ein schönes Plätzchen im „Lizzard Creek“ Campingplatz. In der Hochsaison (Juli / August) sind die Plätze oft schon Morgens um 11 Uhr dicht. Wir reservierten für 3 Nächte und machten uns am Abend zu einer ersten, kleinen Rundfahrt auf. Bald zogen die Wolken über die Berge und der Regen erwischte uns doch noch. 

Weiterlesen

Tag 120 – 123 Durch die „Stadt der Biker“ vorbei am „Teufelsturm“ immer Richtung Yellowstone / Grand Teton

Datum: 29.Juli – 31.Juli 2011 Orte: Wall -> Sturgis -> Deadwood -> Spearfish -> Belle Fourche, South Dakota -> Aladdin -> Alva -> Huelett -> Moorecroft -> Gillette -> Buffalo -> Sheridan -> Dayton, Wyoming, USA Unterkunft: Campingplatz Wetter: sonnig , kleines Gewitter, ein paar Wölkchen Kilometerstand (CBF): 34062km

Am Freitag Morgen packten wir in Wall unsere Sachen zusammen. Es hatte die Nacht nicht geregnet und wir waren froh darüber, dass wir Zelt & Co. trocken in die 75Liter Säcke stopfen konnten. Nachdem alles auf den Bikes verzurrt war, bin ich nochmal schnell unter die Dusche gehüpft. Die Sonne strahlte mal wieder vom blauen Himmel und bereits in den frühen Stunden gerät man schnell ins Schwitzen. Unsere Campingplatz-Nachbarinnen winkten zum Abschied – die Beiden werden wir in Portland wieder sehen und wir freuen uns darauf!

Weiterlesen