Tag 167 – 172 Viva Las Vegas – Goodbye USA – Fidschi…wir kommen!

Datum: 12. September – 17. September  2011 Orte:  Camarillo -> Los Angeles -> Las Vegas -> Los Angeles -> Camarillo, Kalifornien, USA  Unterkunft: Motel, Gästebett von Rick   Wetter: sonnig Kilometerstand (CBF): unverändert

Am Mittwoch hatte ich meinen Hexenschuss soweit wieder im Griff, sodass Nini und ich Richtung Las Vegas aufbrechen konnten. Um meinen Rücken nicht über Gebühr zu strapazieren, haben wir uns einen Mietwagen genommen und die Moppeds in der Garage bei Rick stehen lassen. Das ist vielleicht ein komisches Gefühl gewesen, nach Monaten wieder ein Auto zu fahren. Die Spuren sind plötzlich so eng 🙂

Am Vormittag haben wir das Auto am Flughafen in Oxnard abgeholt. Danach packten wir ein paar unsere Sachen und ab ging es auf die Autobahn Richtung Los Angeles und dann weiter Richtung Las Vegas. Die Fahrt verging schnell. Zwischendurch machten wir kurze Pausen, damit ich mal meinen Rücken durchstrecken konnte. Am Abend kamen wir in Vegas an und standen erstmal im Stau. Unser Hotel hatten wir uns in Downtown Vegas gesucht. Sozusagen im alten Teil der Stadt. Nachdem wir den Stau überstanden hatten, fuhr Navi-Nini zielsicher das „Vegas Club Hotel & Casino“ an. Am Empfang gab es direkt eine nette Überraschung – wir bekamen ein Upgrade und somit ein größeres Zimmer mit einem ganz netten Ausblick im 9. Stock. 

Nun könnte ich den Blog eigentlich abkürzen mit den Worten „What happens in Vegas, stays in Vegas“… Aber wir hatten auch keinen Tiger im Badezimmer und haben nicht versucht, auf dem Hoteldach zu übernachten. Nadine und ich haben die Zeit mit sightseeing, spielen und trotz sehr kleinem Budget mit Spaß haben verbracht. Gewonnen haben wir leider nichts. 

Für uns brechen nun die letzten 3 Tage in den USA an. Morgen werden wir unser Motorräder und das Gepäck für den Schiffstransport vorbereiten. Am Montag bringen wir die Hondas zum Lagerhaus im Hafen von Los Angeles. Dann werden wir noch eine Nacht in L.A. verbringen. Am Dienstag Abend um 23.30 Uhr startet unser Flieger nach Fidschi, wo wir nach knapp 11 Stunden Flugzeit ankommen werden. Dabei werden wir die Datumsgrenze überfliegen. Der Mittwoch wird für uns also nicht existieren. Wenn wir landen, wird es Donnerstag 5.30 Uhr sein. 

Evt. wird dies unser letzter Blogeintrag aus Nordamerika sein. Daher verabschieden wir uns an dieser Stelle nochmal mit einem herzlichen Dankeschön an unsere Familie + alten & neuen Freunde in den USA & Kanada. Wir hatten eine tolle Zeit hier!

Katja & Nadine

P1080295P1080334P1080303P1080338P1080306P1080322P1080324P1080305P1080371P1080350P1080376P1080298P1080369P1080377P1080346P1080423P1080400P1080414P1080413P1080444P1080447P1080451P1080473P1080474P1080485P1080486P1080429P1080459P1080492P1080455P1080437P1080467006017011016020022

5 Kommentare zu “Tag 167 – 172 Viva Las Vegas – Goodbye USA – Fidschi…wir kommen!

  1. Schnief, noch weiter weg von zu Hause. Bitte denkt an die Abmachung, keine Bilder von Palmen, Stränden und so einem Schrott einzustellen. Das braucht im Herbst wirklich niemand in Deutschland :-)Da ihr keinen Mittwoch habt, habe ich beschlossen, diesen mit euch nachzufeiern. Wir organisieren jetzt ein Wednesday-Dinner mit der ganzen Familie und werden mit euch bei Klößen und Braten skypen, während ihr euch über die 35 Grad beschwert. Die Baströcke sollen ganz luftig sein.. ICH WILL MIT.

  2. Doch, doch, ich will Fotos von Palmen und den ganzen Kram. Und Sonnenuntergänge! Und Sonnenaufgänge! Gerne auch mit Möwen und Meer im Hintergrund! Und Wolken! 😀 :-PViel Spaß auf den Fidschi und lasst es euch gutgehen!

  3. Schnief, war nicht so gemeint mit den Bildern… Mir fehlen eure Berichte. Ich hoffe, dass es euch gut geht und ihr mit Cocktails an einem wunderbaren Fleckchen Erde seid.Ein bisschen Alltag:Hier ist das Wetter so, wie es im Sommer hätte sein sollen. Freitag Abend und die Eintracht spielt gegen Union Berlin. Wir haben langes Wochenende, da endlich mal wieder ein Feiertag (3. Oktober) auf einen Monag fällt.

  4. Huhu, Lieblings! Boah, endlich mal bunte Bilder…! Hahaa! Das war ja furchtbar mit dem ganzen Naturgedöns 😉 Und Nadine: Geile Perücke!! :-)Aber ihr seid wirklich die Härtesten! Die ganze Zeit aus Koffer zu leben…Und endlich geht es jetzt exotischen Zielen entgegen. Tanzt ihr dann Hula? Is jut fürn Rückn! Freu mich schon! :)Weiterhin save journey, viel Spaß und viele Grüße! Karin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s