Tag 378 – 391 Von Bali nach Singapur und plötzlich über Doha nach Frankfurt

Datum: 12.04.2012 – 24.04.2012 Orte:  Lovina -> Westküste -> Denpasar, Indonesien -> Singapur -> Doha, Katar -> Frankfurt, Deutschland -> Pohlheim & Köln  Unterkunft:  Bungalow, Gästecouch von Whiz, Hostel, Hotel, Gästebett von Biggi & Carsten, Gästebett von Claudia & Daniel, Gästebett von Melli & Roman Wetter: heiß und schwül, heiß und staubing, kalt und regnerisch 🙂

Am 12. April ließen wir uns von Lovina an die Westküste fahren. Die Anreise über die Berge war abwechslungsreich und wir konnten nochmal einen richtig intensiven Einblick in die Landschaft bekommen. Am Zielort angekommen wurden wir leider etwas enttäuscht. Die Bungalow-Anlage hat ihre besten Zeiten hinter sich und ist dringend renovierungsbedürftig. Der Strand war leider super dreckig (wie überall) und lud nicht zum spazieren gehen ein. So machten wir es uns am Pool bequem und ließen den letzten Tag auf Bali ausklingen. Am Abend fiel der Strom aus und somit war auch die Küche mit der Speisenauswahl eingeschränkt. Nini und ich versuchten, dass Beste daraus zu machen. Nach der letzten Nacht freuten wir uns auf die Abreise!

Weiterlesen

Advertisements

Tag 369 – 377 Unter Wasser, auf der Strasse und im Boot

Datum: 02..04.2012 – 11.04.2012 Orte:  Amed -> Seraya -> Puri Taman Ujung -> Amed -> Culik -> Tianyar -> Singaraya -> Lovina, Indonesien  Unterkunft:  Bungalows Wetter: immer noch heiß und schwül

Die Zeit in Amed ließen wir locker angehen. In der sehr netten Bungalow-Anlage „Geria Giri Shanti“  fühlten wir uns bei Elly & Ian und deren Team sehr wohl. Die Anlage ist terassenförmig angelegt und bis zu unserem Zimmer hoch galt es immer die riesigen Steintreppen zu überwinden. Ein gutes Oberschenkeltraining! Von unserer Terasse aus, konnten wir auf das Meer sehen (zwischen den Häusern durch) und die farbenfrohe Pflanzenwelt betrachten. Ian betreibt eine Tauchschule und wir beide waren uns einig, dass wir es nur an wenigen Orten der Welt so gut & günstig probieren könnten, unseren Tauchschein zu machen. 

Ich finde offene Gewässer nicht so toll und war etwas angespannt. Soll ich mich wirklich meiner „Angst“ stellen und mich (für meine Verhältnisse) tief unter Wasser bewegen?!

Weiterlesen

Tag 363 – 368 Grenzüberschreitung, Angriff der Affen und Suche nach dem Ruhepol

Datum: 26.03.2012 – 01.04.2012 Orte:  Auckland, Neuseeland -> Sydney, Australien -> Denpasar, Indonesien -> Kuta -> Sanur -> Amed, Indonesien  Unterkunft: Motel Wetter: heiß!

Montag früh klingelte der Wecker ab 4.30 Uhr und schüttelte uns aus dem Bett. Abreisetag! Die Sachen waren schnell gepackt. Zeit für einen Kaffee und ein Mini Frühstück. Dann ging es auch schon mit dem Shuttle Bus zum Flughafen in Auckland. Am Check-In Schalter war nicht viel los. Daher waren die Formalitäten schnell erledigt. Bevor es durch den Sicherheits-Check ging, gab es noch einen Kaffee und eine Zigarette. Im Flugzeug machten wir es uns bequem. Ein so schnelles und reibungsloses Boarding habe ich noch nie erlebt. Obwohl die Maschine über 90% voll war, hatten alle Fluggäste innerhalb weniger Minuten die Sitzplätze eingenommen und wir waren für den Start bereit. Nur wenige Minuten vor dem Start bekam ich die Info, dass mein Gepäck geöffnet werden musste, da ich gefährliche Substanzen dabei hatte…???!!! Aha – wie sich schnell heraus stellte, fällt Mosquitospray unter die Rubrik „Gefahrengut“. Daher wurde es aus Sicherheitsgründen entfernt und entsorgt. Nun denn….

Weiterlesen